Galerie factory18 – eine unkonventionelle Ergänzung zur Kunst- und Museums-Landschaft in Wien

Den Gegenpol zu Museen und offiziellen Kunstbetrieben bilden Kunstinitiativen, Kunstvereine oder sogenannte Off-Galerien. Eine besondere Ausnahme in der Wiener Kunstwelt ist die Künstlergalerie factory18, ins Leben gerufen von Stephan Oismüller im Jahre 2002.

Das erfolgreiche Konzept der factory18 besteht darin,  Kunst und Handwerk ideal miteinander zu verbinden, und zwar unabhängig, individuell und nachhaltig. Zudem macht die Galerie zeitgenössische Kunst allen Gesellschaftsschichten und Personenkreisen zugänglich.

factory18 - Nächste Ausstellungen_Juli_August_2018
Mit 182 Besuchern beim Artwalk-Wochenende 2018 hat die factory18 mehr Gäste, als ein großes Museum – ca. das 30-fache (aliquot auf die Raumgröße bezogen)

Die schönen Aufgaben der factory18 sind

  • möglichst viele gute Ideen zu realisieren (leider hat der Tag nur 24 Stunden!)
  • unsere Kunden auf Augenhöhe zu betreuen und zu inspirieren
  • zeitgenössische Kunst öffentlich sichtbar zu machen und in gemütlicher Atmosphäre zu präsentieren und zu verkaufen.

 

Merken

Hits: 3